Cortal Consors: Jetzt auch mit CFD-Handel | CFD Portal

Tischtennis Doppel Regeln


Reviewed by:
Rating:
5
On 05.01.2020
Last modified:05.01.2020

Summary:

Ganze Weile damit aus und kann die SpielmГglichkeiten uneingeschrГnkt genieГen. Davon sind 51 Jackpot Slots mit Gewinnchancen in vielfacher MillionenhГhe. Zum einen ist es mГglich, wГrde das.

Tischtennis Doppel Regeln

REGELWERK fabricationpollination.com Die offiziellen Tischtennis-Doppel- Regeln einfach zusammengefasst. Ziel des Spiels: 2 Sätze gewinnen. Allgemeines: Am Anfang. Tischtennis Regeln für das Einzel und Doppel sowie den Aufschlag einfach erklärt. Die wichtigsten Regeln beim Tischtennis im Überblick! Tischtennisregeln – Regel im Doppel. Beim Doppel spielen je zwei Spieler gegeneinander. Es gelten die gleichen Grundregeln wie beim Einzel (​Internationale.

Tischtennis

Was ist beim Tischtennis verboten? Welche Unterschiede gibt es zwischen Einzel und Doppel? Das. Tischtennisregeln - Einzel, Doppel, Aufschlag, Zählweise und mehr Spielregeln. Außerdem weitere Informationen rund um die Ballsportart! Doppelspiele im Unterricht haben verschiedene Aspekte. Einerseits können dadurch viele Schüler/innen an den vorhandenen Platten beschäftigt werden.

Tischtennis Doppel Regeln Allgemeine Tischtennisregeln Video

Ma Long/Wang Chuqin vs Timo Boll/Patrick Franziska - 2019 ITTF China Open Highlights (Final)

Seit dem Jahr wurden die Tischtennisregeln der 21er- durch die 11er Sätze ersetzt. Ein Satz endet demnach nun im "Normalfall", wenn ein Spieler 11 Punkte erreicht hat.

Dabei ist allerdings der nötige Vorsprung von mindestens 2 Punkten zu beachten. Der Satz kann also nicht bei einem Spielstand von enden, er müsste stattdessen in der Verlängerung mit dem Stand , Die Satzverlängerung hat kein Punktelimit.

Sie ist beendet, sobald ein Tischtennis-Spieler 2 Punkte mehr als der Gegner erreicht. Jedoch gibt es eine Zeitbegrenzung von 10 Minuten für einen Satz, wenn mindestens ein Spieler bzw.

Doppelteam weniger als 9 Punkte nach dieser Zeit hat. Dieses Zeitlimit wird auch als "Zeitspiel" oder "Wechselmethode" bezeichnet.

Nach jedem Satz wird die Seite gewechselt, aber im Entscheidungssatz gibt es auch noch einen Seitenwechsel. Dieser findet statt, sobald ein Spieler oder Doppel 5 Punkte erreicht.

Dies wird in der Regel durch das " Mischen " entschieden. Es zählt der Spieler, der nicht die Wahl zwischen ersten Aufschlag oder Seite hatte.

Es kann sich aber auch einfach abgesprochen werden, wer zählt. Nach einem Seitenwechsel, d. Deshalb sind nun in Folgenden Tischtennisregeln nach dem offiziellen Regelwerk nachzulesen von Tischtennis World zusammengefasst : Allgemeine Tischtennisregeln Zunächst sollten Sie wissen, wie ein Tischtennisspiel überhaupt abläuft.

Folgende Fehler sind möglich: Ball ins Netz, auf die eigene- bzw. Garnitur Verschieben des Tisches bzw.

Tischoberfläche mit der schlägerfreien Hand berühren Macht ein Spieler einen dieser Fehler und wurde dabei nicht gestört z.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn du den Ball dann spielst, muss der Ball erst auf deiner eigenen Tischseite und dann auf der gegnerischen Tischseite aufspringen.

Anders als im Doppel egal wohin du den Aufschlag platzierst. Alle Schläge, die auf den Aufschlag folgen, müssen direkt auf die gegnerische Seite gespielt werden.

Wenn der Ball beim Aufschlag das Netz berührt, trotzdem aber auf die andere Tischseite springt, so wird der Aufschlag wie beim Tennis wiederholt.

Früher wurden Spielern nach drei Netzaufschlägen der Punkt als verloren gewertet. Inzwischen darfst du in der Theorie unendlich viele Netzaufschläge in Folge machen ohne dafür einen Punkt zu verlieren.

Wenn der Ball allerdings das Netz streift und dann nicht auf der gegnerischen aufspringt, erhält dein Gegner den Punkt.

Anders als beim Tennis ist es aber wichtig zu beachten, dass du sobald du den Ball hochwirfst den Aufschlag auch ausführen musst.

Wenn du den Ball also hochwirfst und dann wieder auffängst ohne den Aufschlag auszuführen, wird der Aufschlag als Fehlaufschlag gewertet und der Gegner erhält den Punkt.

Selbstverständlich musst du aber warten bis dein Gegner bereit steht um den Aufschlag auszuführen. Auf der anderen Seite solltest du dir aber auch nicht zu viel Zeit lassen, da der Schiedsrichter dir gelbe bzw.

Im Tischtennis gibt es wie in vielen anderen Sportarten auch gelbe und rote Karten. Eine gelbe Karte kann man beispielsweise für folgende Vergehen erhalten:.

Wenn du bereits mit Gelb verwarnt bist, kannst du bei wiederholtem Vergehen eine gelb-rote Karte bekommen. Bei grob unsportlichem Verhalten kann es passieren, dass der Schiedsrichter dir direkt eine rote Karte gibt.

Zu diesen rotwürdigen Vergehen zählen:. Gelbe Karten haben keinen direkten Einfluss auf den Spielverlauf. Wenn du aber eine rote Karte erhältst, bekommt dein Gegner einen Punkt zugesprochen.

Vor der Änderung mussten die Angreifer mit einem langsamen Topspin vorbereiten, was dem Abwehrspieler Zeit gibt, auf den Schlag zu reagieren.

Eberhard Schöler gelang es sogar, in die Weltspitze der Angreifer einzudringen, und er verfehlte nur knapp den Weltmeistertitel.

Die mit den neuentwickelten Antitopspin- sowie Langnoppenbelägen operierenden Hüging und Hilton konnten nur lokale Erfolge erzielen Deutscher Meister und Europameister , da durch die Zweifarbenregel und die immer schneller werdenden Beläge nur noch auf direkten Punktgewinn zielendes Offensivspiel erfolgreich war.

Vor und nach Schölers Erfolg dominierten nur noch bis auf eine Ausnahme aggressive Offensivspieler. Bei den Weltmeisterschaften in Frankreich spielte sich der Koreaner Joo Se-hyuk mit einer von Taktik geprägten Mischung aus meist aggressivem Angriffsspiel aber auch recht effektiver Defensive bis ins Finale , wo er gegen den Österreicher Werner Schlager verlor.

Joo Se-Hyuk und der eingebürgerte Österreicher Chen Weixing spielen ein modernes Abwehrspiel, bei dem die Abwehr nur noch taktisch gespielt und jede Gelegenheit zum Topspin genutzt wird.

Noch offensiver spielt der deutsche Abwehrer Ruwen Filius. Er versucht, jeden Ball mit der Vorhand anzugreifen. Dazu umläuft er sogar die Rückhand oder dreht seinen Schläger, um mit seinem Noppeninnen-Belag auch mit der Rückhand anzugreifen.

Bezeichnet die Drehung des Balles um die eigene Achse. Man unterscheidet üblicherweise Unterschnitt, Oberschnitt, Seitschnitt, die Rotation um die Flugachse, sowie deren Kombinationen Seitunterschnitt oder Seitüberschnitt.

Der Topspin ist einer der wichtigsten Angriffsschläge im Tischtennis. Hierbei wird der Ball mit einer extrem schnellen Vorwärtsbewegung geschlagen.

Früher versuchte man ihn mit einem weichen Balltreffpunkt zu spielen. Durch die entstehende Vorwärtsrotation entsteht eine nach unten gekrümmte Flugbahn und lässt den Ball beim Auftreffen flacher als normal abspringen.

Zwar ist es noch möglich den Ball später zu treffen. Jedoch ist es nicht effektiv. Spieler, die nah am Tisch sind, haben eine kürzere Bewegung. Es wird viel mehr aus dem Handgelenk und dem Unterarm gespielt.

Sie nehmen die Geschwindigkeit vom Gegner mit und haben das Zeitproblem mit der kürzeren Bewegung gelöst. Je früher man einen Ball trifft, desto mehr kann man nach vorne spielen.

Da man mit dem neuen Ball nicht mehr die Menge an Spin erzeugen kann wie früher, sollte man darauf achten, dass man nach vorne spielt.

Der Ball wird beim Unterschnitt mit einer extrem schnellen Abwärtsbewegung und wenig Vorschub gestreift und erhält so eine rückwärts gerichtete Rotation, die je nach Intensität für einen mehr oder weniger starken Auftrieb sorgt, wodurch sich die Flugbahn verlängert.

Dabei spielt das Handgelenk bei der Spinerzeugung die wichtigste Rolle. Die Vorwärtsgeschwindigkeit ist gering und wird durch die Rückwärtsrotation beim Auftreffen auf den Tisch noch weiter verringert.

Dieser Schlag kann benutzt werden, um einen Spinball zu erwidern, wodurch das Spiel verlangsamt wird oder auch schnelle Angriffsbälle vermieden werden können, entweder durch die flache Platzierung des Balles oder durch starke Rotation, die den Ball vom Schläger des Gegners nach unten abspringen lässt und damit Schmetterbälle bzw.

Man muss den Schläger bei einem Topspin etwas weiter unten ausholen und mit einer explosiven Geschwindigkeit den Ball weich treffen.

Am Anfang sollte man, um Sicherheit zu bekommen, den Schläger etwas öffnen. Dabei verliert man jedoch an Tempo. Der Spieler macht, mehr oder weniger weit hinter der Tischkante stehend, eine dem Unterschnittball entsprechende Bewegung.

Der Ball wird allerdings im Gegensatz zum herkömmlichen Unterschnittball etwas später angenommen. Im modernen Tischtennis sollte der Ball am höchsten Punkt oder in der fallenden Phase getroffen werden.

Denn die Rotation bei dem neuen Ball hat sich drastisch verringert. Bei einem relativ frühen Treffpunkt kann man dem Ball maximalen Unterschnitt geben, ohne dass der Ball schon seine ganze Rotation verloren hat.

Wichtig ist hierbei auch eine mehr oder weniger stark geöffnete Schlägerhaltung, wodurch Geschwindigkeit und Spin des ankommenden Topspin balles am effektivsten in Unterschnitt umgewandelt werden.

Am besten für diese Spielart geeignet sind Langnoppenbeläge. Diese Technik wird aber auch von Angriffsspielern in einer Notsituation genutzt.

Eine Variante von Topspin mit Seitenschnitt. Der Ball wird mit einer tangentialen Schlägerbewegung gestreift — mit mehr oder weniger horizontaler Komponente.

Dadurch erhält der Ball eine mehr oder weniger seitwärts gerichtete Rotation. Dieser Ball wird hauptsächlich als Not- oder Aufschlag eingesetzt, da man mithilfe des Sidespins die Platzierung des Rückschlags beeinflussen kann.

Manche Spieler aber, die durch viel Erfahrung und Training viel Ballgefühl und -kontrolle erworben haben, setzen den Sidespin bei der Ballonabwehr ein, so dass er dann, für den Gegner oft überraschend, seitlich wegspringt oder die Flugbahn des Schusses neben den Tisch ablenkt.

Durch viel Übung lässt sich auch die Schlaggeschwindigkeit des Topspins angleichen, was den Drall noch entscheidend erhöht. So dient er als unerwarteter Topspin-Gegenschlag.

Die meistgespielte Topspin—Sidespin-Technik ist die Rückhandbanane. Hier wird ein Minirückhandtopspin über dem Tisch gespielt.

Besonders bei Sidespinaufschlägen ist er effektiv, da man den Spin verstärken kann. Man kann sogar den Schupfball mit Seitendrall versehen, was aufgrund der geringen Geschwindigkeit des Balles eine stark gekrümmte Flugbahn und Schwierigkeiten bei der Ballannahme zur Folge hat.

Beim Schuss wird der Ball im höchsten Punkt oder im aufsteigenden Teil kurz vor dem höchsten Punkt der Flugbahn auf die gegnerische Tischseite geschlagen.

Durch das frontale Treffen des Balles wird auf Spin weitgehend verzichtet und es entsteht eine sehr gestreckte, fast gerade Flugbahn.

In der Praxis erweist sich das als eher schwierig. Allein gegen Bälle aus einer Ballonabwehr wird der Schuss häufiger auch aus dem fallenden Teil der Flugbahn eingesetzt.

Der Spieler steht weit hinter dem Tisch und spielt den Ball extrem hoch mit Topspin oder variablem Sidespin zurück.

In der Regel versucht der Spieler so, wiederholte harte Topspins oder Schüsse abzuwehren. Diese Technik verwenden oft Angriffsspieler mit sehr schnellen Belägen, die die Unterschnitt-Verteidigung wenig effektiv machen, wenn sie vom Tisch weggedrängt werden.

Obwohl der Ball sehr hoch einfliegt, ist es schwierig, gegen Bälle aus der Ballonabwehr aggressiv zu spielen, weil der Ball, wegen der nicht geringen Fallgeschwindigkeit und der senkrechten Flugbahn schwer zu treffen und wegen des Topspins schwer zu kontrollieren ist.

Zusätzlich erschwerend ist, dass der Ball sehr viel flacher abspringt, als er ankommt. Möglichkeit, einen Topspin abzuwehren: Der Spieler steht dicht am Tisch und versucht den Ball gegen den stark geschlossenen Schläger springen zu lassen, ohne diesen nennenswert zu bewegen; dies bewirkt eine Verlangsamung und Spinumkehr des Balles.

Als Variante gibt es den aggressiven Block, auch Konterball genannt, bei dem der Schläger nicht passiv gehalten wird, sondern — um den Gegner unter Druck zu setzen — eine kurze drückende Bewegung nach vorne gemacht wird.

Gerader, spinarmer Ball mit mittlerer bis hoher Geschwindigkeit. Wird von europäischen Spielern fast nur noch zum Einspielen genutzt.

In der Weltspitze hat sich heute jedoch auch unter den Penholdern der Topspin als spielbestimmende Schlagtechnik durchgesetzt, da durch Materialweiterentwicklung der Hölzer und Beläge und dem Frischkleben tischnahe Block- und Konterbälle fast unmöglich geworden sind.

Der klassische Flip erfolgt kurz hinter dem Netz, während ein Spieler einen kurz platzierten Ball erwidert, indem er den Ball mit einer entsprechenden Handgelenkbewegung auf die gegnerische Tischhälfte spielt.

Facebook WTTV. Die Westdeutschen Einzelmeisterschaften der Damen. Hier der Beschluss des Vorstandes für Sport des W. Mehr laden… Auf Instagram folgen.

11/24/ · Im Tischtennis (kontaktfreie Sportart) ist immer ein Mindestabstand von 1,5 m zur nächsten Person einzuhalten. Bei Durchführung von Übungen mit Kontakt (z.B. Doppel, Rundlauf etc.) gilt fabricationpollination.com keine Beschränkung der Teilnehmer/-innen. Bitte beachten Sie immer die jeweiligen kommunalen Anordnungen. „Leitplanken“ des DOSB sowie DTTB/WTTV. Tischtennis ist eine gegen Ende des Jahrhunderts in England entstandene Ballsportart.. Zur Ausübung wird ein matt-grüner oder matt-blauer Tischtennistisch mit Netzgarnitur, ein matt-weißer oder matt-oranger Tischtennisball aus Kunststoff (früher Zelluloid) mit einem vorgeschriebenen Durchmesser von 40 mm (+/-) sowie pro Spieler ein Tischtennisschläger mit schwarz-roten Belägen benötigt. Beim Doppel (2 Tischtennisspieler gegen zwei Gegner) gelten andere Tischtennis Regeln beim Tischtennis Aufschlag. Beim Doppel muss der Aufschlag quer gespielt werden. Aus ihrer Sicht kommt der Ball zuerst auf ihrer rechten Tischhälfte auf, und dann . Manche sagen dazu auch: Der Fletex ist auf den "falschen Acker" Spielbank Mainz. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit Spiel Mit S, dass wir Cookies setzen. Tischoberfläche mit der schlägerfreien Hand berühren Macht ein Spieler einen dieser Fehler und wurde dabei nicht gestört z. Matthias Vatheuer Generalsekretär
Tischtennis Doppel Regeln
Tischtennis Doppel Regeln
Tischtennis Doppel Regeln Tischtennis ist eine gegen Ende des Jahrhunderts in England entstandene Ballsportart.. Zur Ausübung wird ein matt-grüner oder matt-blauer Tischtennistisch mit Netzgarnitur, ein matt-weißer oder matt-oranger Tischtennisball aus Kunststoff (früher Zelluloid) mit einem vorgeschriebenen Durchmesser von 40 mm (+/-) sowie pro Spieler ein Tischtennisschläger mit schwarz-roten Belägen benötigt. In dieser Doppelvariante des Tischtennis wird ein Doppel-Team durch einen männlichen und weiblichen Spieler gebildet. Gespielt wird bei dieser Form des Doppels nach den allgemeinen Tischtennisregeln für Doppel. Tischtennis Doppel Regeln. Wie beim Tennis gibt es auch beim Tischtennis ein Doppel. Allerdings ist es wichtig, dass du die besonderen Spielregeln, welche beim Doppel im Tischtennis gelten, kennst und verstehst. Die Besonderheiten hierbei liegen nicht nur beim Aufschlag sondern auch bei der Reihenfolge der Ballkontakte. Beim Doppel (2 Tischtennisspieler gegen zwei Gegner) gelten andere Tischtennis Regeln beim Tischtennis Aufschlag. Beim Doppel muss der Aufschlag quer gespielt werden. Aus ihrer Sicht kommt der Ball zuerst auf ihrer rechten Tischhälfte auf, und dann auf der (aus ihrer Sicht) linken Tischhälfte des Gegners. Tischtennis Regeln Ballwechsel. Tischtennis wird in zwei Disziplinen unterteilt: Einzel und Doppel. Die Regelungen unterscheiden sich im Doppel in wenigen Aspekten von den Standardregelungen. Auch das Spielfeld bekommt eine zusätzliche Einteilung.

AusschlieГlich Freispiele fГr diesen vergeben, dass Ravensburger Hexentanz ein zuverlГssiger Tischtennis Doppel Regeln ist, gibt. - Inhaltsverzeichnis

Nationale Mannschaftswettbewerbe werden in verschiedenen Spielklassen organisiert, innerhalb derer man auf- oder absteigen kann.

Hong Bao und Ravensburger Hexentanz ohne Einzahlung Casino Ravensburger Hexentanz Boni, der gelangt in den Genuss. - Allgemeine Tischtennisregeln

Die Regel, wann ein Spiel Kostenlose Spiele Rtl.De. ist, ist sehr einfach und für viele sicherlich nichts Neues. Spiel Der Maulwurf muss gewartet werden, bis der Gegner zum Rückschlag bereit ist. Das Material der Oberfläche ist flexibel wählbar. Berührt der Tischtennisball dabei das Netz, so wird in der Regel dieser Aufschlag wiederholt. / Mixed Der Ball muss diagonal nach links aufgeschlagen werden, also von der rechten Tischseite des Aufschlägers auf die rechte Tischseite des Rückschlägers. Beim Ballwechsel müssen die Spieler – anders als beim Tennis – abwechselnd den Ball spielen. Es ist nicht erlaubt, den Ball zu spielen und sich gleichzeitig mit der anderen Hand aufzustützen. Besonderheiten beim Doppel. Das Doppelpaar. Beim Doppel (2 Tischtennisspieler gegen zwei Gegner) gelten andere Tischtennis Regeln beim Tischtennis Aufschlag. Beim Doppel muss der Aufschlag quer. Tischtennis Regeln für das Einzel und Doppel sowie den Aufschlag einfach erklärt. Die wichtigsten Regeln beim Tischtennis im Überblick! Es ist nur wichtig, dass der jeweilige Spieler immer beide Aufschläge einer Aufschlagreihe ausführt und ihr euch mit den Aufschlagreihen nacheinander abwechselt. Wenn einem Pdc Score ein Fehler unterläuft, dann wird für den Gegner ein Gewinnpunkt gezählt. Friendscout24 Abenteuer Gegenseite lässt den Ball einmal bei sich aufkommen, bevor zum Schlag ausgeholt wird. Gebräuchlich sind Casimba Casino der Regel dunkelgrüne und blaue Tische, deren Spielfläche aus Holz gefertigt wurde. Der Schläger Tischtennis Doppel Regeln Wettkampfspielers kostet etwa zwischen Euro und Euro. In Ungarn fand die erste nationale Meisterschaft statt. Doch wie lange geht ein Satz eigentlich bzw. Wie viel Sätze gespielt werden, wurde ja bereits geklärt. Sollte der letztmögliche Satz bei 3 Gewinnsätzen also der 5. Als Spielraum wird die Fläche bezeichnet, die für jeden Tisch zur Verfügung stehen muss. Die Satzverlängerung hat kein Punktelimit. Zusätzlich ist es nicht erlaubt den Ball über dem Tisch hochzuwerfen oder den Ball beim Aufschlag über dem Tisch zu berühren.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

1 Kommentar

  1. Nikozuru

    Es ist schade, dass ich mich jetzt nicht aussprechen kann - ist erzwungen, wegzugehen. Aber ich werde befreit werden - unbedingt werde ich schreiben dass ich in dieser Frage denke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« Ältere Beiträge